Seiteninhalt

Zurück zur Übersichtsseite

Austrian Airlines setzt Flüge nach China bis Ende Februar aus

Unternehmen

• Betrifft Destinationen Peking und Shanghai
• Sicherheit für Passagiere und Crew hat höchste Priorität
• Erstattungen sowie Umbuchungsmöglichkeiten für betroffene Fluggäste

Die Sicherheit unserer Passagiere und Mitarbeiter hat höchste Priorität. Nach eingehender Bewertung der aktuellen Informationslage zum Corona-Virus hat Austrian Airlines entschieden, mit sofortiger Wirkung die Flüge von/nach China bis inklusive 29. Februar 2020 einzustellen. Das betrifft die Destinationen Peking und Shanghai. Zunächst waren diese Flüge bis zum 9. Februar ausgesetzt worden. Nach der Sicherheit für unsere Passagiere und Mitarbeiter ist zweitrangig auch die verschlechterte Buchungslage auf diesen Strecken ein Grund für die Einstellung. Austrian Airlines wird weiterhin die Situation des Corona-Virus laufend beobachten und steht mit den zuständigen Behörden in Kontakt.

Passagiere, deren Flug gestrichen wurde, können selbstverständlich kostenfrei auf Flüge zu einem späteren Zeitpunkt umbuchen oder erhalten auf Wunsch eine Erstattung. Das gilt auch für Passagiere, die ein ausgestelltes Ticket für einen Flug von/nach China mit Abflugdatum bis zum 31. März besitzen. Die neue Reise muss bis spätestens 30. September 2020 stattfinden. Passagiere, deren Verbindungen von/nach China gestrichen wurden, können zudem auf Flüge unseres Joint Venture Partners Air China umbuchen. Die obigen Bestimmungen gelten für Passagiere mit einem Ticket, das von Lufthansa, SWISS oder Austrian Airlines ausgestellt wurde und Flügen mit einer LH, LX, oder OS Flugnummer. Austrian Airlines flog bis Ende Jänner 2020 wöchentlich fünfmal nach Peking und viermal nach Shanghai.

Ihre Ansprechperson für Rückfragen:

AUSTRIAN AIRLINES
Leonhard Steinmann
Telefon +43 (0)5 1766-11234
leonhard.steinmann@austrian.com
http://www.austrianairlines.ag/Press/