Seiteninhalt

Zurück zur Übersichtsseite

Verkehrsergebnis für das Jahr 2019: Dritter Passagierrekord in Folge für Austrian Airlines

Verkehrszahlen

• Rund 14,7 Millionen Passagiere flogen 2019 mit Austrian Airlines – 5,1 Prozent Plus
• Mit 80,8 Prozent höchste Auslastung der Firmengeschichte
• Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit 2019 verbessert

Mit rund 14,7 Millionen Passagieren im Jahr 2019 ist Austrian Airlines zum dritten Mal in Folge ein Passagierrekord gelungen. Der letzte Spitzenwert von 2018 wurde um rund 800.000 oder 5,1 Prozent Passagiere übertroffen. Das Angebot ist um 2,9 Prozent erhöht worden. Die verkauften Sitzkilometer sind um 4,9 Prozent gewachsen. Folglich stieg die Auslastung um 1,6 Prozentpunkte auf 80,8 Prozent – ebenfalls ein neuer Rekord.

„In über 60 Jahren Firmengeschichte waren unsere Flieger noch nie so voll wie im Jahr 2019 – und das trotz starker Konkurrenz in Wien“, sagt Austrian Airlines CCO Andreas Otto. „Gleichzeitig war das vergangene Jahr ergebnisseitig herausfordernd. Wir werden weiter hart an der Stärkung unserer Austrian arbeiten. Österreich braucht einen starken Drehkreuz-Anbieter wie uns, der Kurz- und Langstrecke fliegen kann.“

Die Anzahl der von Austrian Airlines durchgeführten Flüge wurde im Jahr 2019 um 2,9 Prozent auf 139.230 erhöht. Trotz des dichteren Flugprogramms konnte sich Austrian Airlines in der operationellen Stabilität verbessern. Die Zahl der pünktlich durchgeführten Abflüge stieg um 1,1 Prozentpunkte auf 76,6 Prozent. Über 99 Prozent aller geplanten Flüge wurden auch durchgeführt. Das ist ebenfalls eine Steigerung von 1,1 Prozentpunkten im Vergleich zu 2018.

Im Einzelmonat Dezember 2019 flogen rund 990.000 Passagiere mit Austrian Airlines. Das entspricht einem Plus von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das Angebot ist um 3,2 Prozent erhöht worden. Die verkauften Sitzkilometer sind um 6,9 Prozent gestiegen. Die Auslastung lag bei 77,8 Prozent, was um 2,7 Prozentpunkte mehr ist als im Vorjahresmonat. Die Anzahl der Flüge wurde im Dezember 2019 um 0,9 Prozent auf 9.869 erhöht.

Lufthansa Group

Entsprechend der Entwicklung der Marktstandards wird der Lufthansa Konzern und damit auch Austrian Airlines ab Jänner 2020 keine Verkehrszahlen auf monatlicher Basis mehr berichten. Die Verkehrszahlen werden stattdessen als Teil der quartalsweisen Ergebnisveröffentlichung publiziert.

Ihre Ansprechperson für Rückfragen:

AUSTRIAN AIRLINES
Leonhard Steinmann
Telefon +43 (0)5 1766-11234
leonhard.steinmann@austrian.com
http://www.austrianairlines.ag/Press/