Seiteninhalt

Zurück zur Übersichtsseite

Betriebsversammlung Austro Control: Flugverkehr beeinträchtigt

Unternehmen

• Verspätungen und Ausfälle am Montagmorgen
• Austrian Airlines bittet alle Passagiere, ihren Flugstatus zu überprüfen
• CEO Hoensbroech: „KV-Streit nicht auf Rücken unserer Kunden austragen“

Aufgrund der heutigen Betriebsversammlung der Austro Control (Air Traffic Control) kommt es heute, Montag, den 25. März 2019, zu Verspätungen und Flugausfällen in Wien. Austrian Airlines musste bereits fünf Flüge aus dem Programm nehmen, da die Anflugrate von 40 auf 16 Anflüge pro Stunde reduziert wurde, was zu wenig ist, um das gesamte Flugaufkommen in Wien abzuwickeln.

„Wir bitten die Verhandlungsparteien, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren und den Konflikt nicht auf dem Rücken unserer Kunden auszutragen“, sagt Austrian Airlines CEO Alexis von Hoensbroech.

Folgende Flüge mussten heute aufgrund der Betriebsversammlung gestrichen werden:

• OS 521/522 VIE-VCE-VIE
• OS 795/796 VIE-SOF-VIE
• OS 705/706 VIE-PRG-VIE
• OS 713/714 VIE-BUD-VIE
• OS718 BUD-VIE

Weitere Streichungen sind nicht ausgeschlossen. Darüber hinaus kommt es zu Verspätungen.

Kunden, die während der Buchung Telefonnummer oder E-Mail Adresse angegeben haben, sowie Mitglieder des Vielfliegerprogrammes Miles & More werden per SMS oder E-Mail automatisch über Änderungen im Flugprogramm informiert. Umgebuchte Flüge können diese unter „Meine Buchung“ einsehen. Alle anderen Passagiere werden ersucht, den aktuellen Status ihres Fluges zu überprüfen, bevor sie zum Flughafen aufbrechen.

Austro Control ist verantwortlich für einen sicheren und wirtschaftlichen Ablauf des Flugverkehrs im österreichischen Luftraum, mit täglich bis zu 4.000 kontrollierten Luftfahrzeugen und über einer Million Flugbewegungen im Jahr.

Ihre Ansprechperson für Rückfragen:

AUSTRIAN AIRLINES
Peter N. Thier
Telefon +43 (0)5 1766-11230
peter.thier@austrian.com
http://www.austrianairlines.ag/Press/