Seiteninhalt

Zurück zur Übersichtsseite

Verkehrsergebnis für die ersten drei Quartale 2018: Passagierrekord aus dem Vorjahr in Reichweite

Verkehrszahlen

• 1.-3. Quartal 2018: über 10,6 Millionen Passagiere – Plus von 8,2 Prozent
• Auslastung seit Jahresbeginn um 2,2 Prozentpunkte auf 79,6 Prozent erhöht
• September 2018: über 1,4 Millionen Passagiere – Plus von 6,3 Prozent

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2018 beförderte Austrian Airlines in Summe über 10,6 Millionen Passagiere. Das entspricht einem Anstieg von 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Angebot gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK) wurde um 5,3 Prozent erhöht. Die verkauften Sitzkilometer (RPK) stiegen um 8,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Auslastung der Flüge (=Sitzladefaktor) erreichte 79,6 Prozent, was einer Steigerung von 2,2 Prozentpunkten entspricht. Die Anzahl der Flüge wurde von Jänner bis September 2018 um 4,7 Prozent auf 113.968 erhöht.

„Der Passagierrekord von 12,9 Millionen im Jahr 2017 rückt immer näher“, sagt Andreas Otto, Vorstandsmitglied und CCO von Austrian Airlines. „Ich bin zuversichtlich, dass wir dieses Jahr die 13-Millionen-Marke knacken werden.“

Im Einzelmonat September 2018 flogen über 1,4 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines. Das entspricht einem Plus von 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Mit einem Passagierplus von 5,4 Prozent trug der starke Europaverkehr erneut maßgeblich zum generellen Wachstum bei. Das Asien-Angebot von Austrian Airlines zeigt sich weiterhin stark – hier flogen im September rund 30 Prozent mehr Passagiere als erwartet. Das Angebot gemessen in ASK wurde um 7,2 Prozent erhöht. Die verkauften Sitzkilometer stiegen um 12,7 Prozent. Die Auslastung im Monat September 2018 lag im Durchschnitt bei 84,9 Prozent, was um 4,2 Prozentpunkte mehr ist als im Vorjahr. Die Anzahl der Flüge wurde im September 2018 um 2,9 Prozent auf 13.875 erhöht.

Lufthansa Group