Seiteninhalt

Zurück zur Übersichtsseite

Studienprogramm bei Austrian Airlines: Suche nach zukünftigen Luftverkehrsmanagern geht in die zweite Runde

Unternehmen

• Duales Aviation Management Studium zum zweiten Mal ab März 2019
• Austrian Airlines auf der Suche nach bis zu neun Teilnehmern
• Kooperation mit der Hochschule Worms

„Die Besetzung von akademischen Positionen mit österreichischen Talenten ist für uns eine große Herausforderung“, bringt Kay Kratky, Vorstandsvorsitzender der Austrian Airlines AG, den Mangel an Fachkräften in Österreich auf den Punkt. Vor allem in Bereichen wie dem Flugbetrieb, dem Marketing oder der Netzplanung sind Mitarbeiter mit betriebswirtschaftlichem aber auch airlinespezifischem Know-how mehr denn je gefragt. Das langfristige Ziel der Austrian besteht darin, die Talente von morgen zu finden und auszubilden sowie anschließend für offene Stellen einzusetzen.

Duales Ausbildungsprogramm in Kooperation mit der Hochschule in Worms
Im März dieses Jahres startete Austrian Airlines das Duale-Studienprogramm „AIRcelerate“ für zukünftige Luftverkehrsmanager zum ersten Mal. Das 7-semestrige Bachelorstudium an der University of Applied Sciences Worms absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb von 3,5 Jahren Jahren und erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Studiums den Titel „Bachelor of Arts“. Neben klassischen Inhalten der Betriebswirtschaft lernen die Studierenden in ihrem Aviation Management Studium alles was es braucht, um ein Luftverkehrsunternehmen erfolgreich zu managen. Während der vorlesungsfreien Zeiten durchlaufen die Teilnehmer ein Airline Trainee Programm bei Austrian Airlines in Wien-Schwechat. „Neben Einsätzen am Boden und in der Luft, lernen die Teilnehmer in unterschiedlichen Managementeinsätzen, Projekten und Schulungen alles Notwendige, um direkt im Anschluss des Studiums bei Austrian Airlines einsteigen zu können“, erklärt Projektleiter Maximilian Szesny. Gefördert werden die Teilnehmer während des Programms von einem Mentor aus dem Management-Team.

Mit Austrian die Möglichkeit zur Weiterentwicklung
Neben der Chance, ein 4-wöchiges Charity-Auslandsprojekt zu organisieren, können die Studentinnen und Studenten auch ein Semester im Ausland studieren (u.a. in den USA, Kanada oder Hongkong). „Es ist uns wichtig, dass die zukünftigen Talente unseres Unternehmens internationale Luft schnuppern, und ihre Stärken entwickeln. Daher haben wir in dem Programm neben zahlreichen Auslandseinsätzen auch viel Raum für Individualität eingeplant“, sagt Szesny. Da die Teilnehmer von Beginn an bei Austrian angestellt sind, erhalten sie auch zahlreiche Mitarbeiterbenefits, wie z.B. das vergünstigte Fliegen. Während der Praxisphasen bekommen die Teilnehmer eine Vergütung von 990 Euro pro Monat. Zusätzlich übernimmt Austrian alle Studien-, Reise- und Ausbildungskosten und stattet die Teilnehmer mit einem Laptop für die Uni aus.

Interessenten mit Hochschulzugangsberechtigung und/oder Matura können sich bis zum 31. Mai 2018 über www.austrian.com/bewerbung bewerben. Austrian Airlines freut sich dieses Jahr außerdem über Quereinsteiger mit interessanten Profilen.

„Wir hoffen, dass sich unsere Investition in die jungen Talente auszahlen wird. Ich bin persönlich froh, dass es endlich eine Möglichkeit für junge luftfahrtbegeisterte Österreicher gibt, direkt nach der Matura in der Airline Branche durchzustarten.“, so Kay Kratky.