Klimaschutz und Emissionen

Die Zahl der Flugpassagiere wird 2013 erstmals über drei Milliarden liegen. Bis 2030 soll sich die Zahl der Passagiere verdoppeln, schätzt der internationale Luftfahrtverband IATA. Mit dem steigenden Bedürfnis nach Mobilität nehmen auch der Treibstoffverbrauch und die Umweltbelastungen zu.

Die Luftfahrt ist lediglich für 2 Prozent des globalen CO2-Ausstosses verantwortlich. Gemessen an allen Verkehrsträgern stammen 12 Prozent der CO2-Emissionen von der Luftfahrt. Zum Vergleich: Auf die Straße entfallen 74 Prozent der Verkehrs-Emissionen.

Dennoch hat sich die Luftfahrtbranche der deutlichen Reduktion der CO2-Emissionen verschrieben. Austrian Airlines bekennt sich zu ambitionierten Klimaschutzzielen der Luftfahrtbranche.

  • Verbesserung der Treibstoffeffizienz der Airlines um durchschnittlich 1,5% pro Jahr bis 2020
  • CO2-neutrales Wachstum ab 2020
  • Halbierung der CO2-Emissionen bis 2050 (gegenüber 2005)

Austrian Airlines ist bemüht, Umwelteinflüsse und Emissionen zu reduzieren. Die Vermeidung von Emissionen geht Hand in Hand mit der Reduktion des Treibstoffverbrauchs. Deshalb setzen wir zahlreiche effizienzsteigernde Maßnahmen am Boden wie an Bord um.

4-Säulen-Strategie für Klimaschutz

Zur Reduktion der spezifischen CO2-Emissionen aus dem Flugverkehr und zur Erreichung der Klimaziele, verfolgt Austrian Airlines die von der Luftfahrtbranche entwickelte bewährte Vier-Säulen-Strategie:

Unser Engagement zeigt Wirkung

Wir haben unsere CO2-Emissionen in den letzten Jahren konstant gesenkt. Austrian Airlines fliegt immer treibstoffeffizienter! Unsere Emissionen liegen mit einem durchschnittlichen spezifischen Treibstoffverbrauch von 3,98 Liter pro 100 Passagierkilometer deutlich unter dem Durchschnitt der weltweiten IATA-Flugzeuge – dieser Wert lässt sich mit dem Verbrauch eines Kleinwagens messen.

Zusätzlich ist es uns gelungen, unser Aufkommen an gefährlichen Abfällen deutlich zu verringern, in verschiedenen Bereichen Energiesparkonzepte umsetzen und unsere Flotte konsequent erneuern. Das senkt die Emissionen sowie die Lärmbelastung weiter und hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch Austrian Airlines auf ihrem Weg in eine gewinnorientierte Zukunft.